Häufige Suchbegriffe

Heimatkundemuseum

Heimatmuseum Hüsli

Hüsli 1, 79865 Grafenhausen

Was man dem Hüsli von außen nicht ansieht: Es wurde 1911 als luxuriöser Ferienwohnsitz durch die Berliner Konzertsängerin Helene Siegfried erbaut. Mit der Serie 'Schwarzwaldklinik' wurde es als Wohnhaus von 'Professor Dr. Brinkmann' international bekannt.

Das Museum Hüsli liegt unmittelbar gegenüber der Brauerei Rothaus in Grafenhausen, Nähe Schluchsee.

Mit Akribie trug die damals hochgefeierte Konzertsängerin Helene Siegfried, Tochter eines Lörracher Fabrikanten, während ihrer Schwarzwaldaufenthalte jahrelang Bauteile und Einrichtungsgegenstände alter Bauernhöfe und Kunstgegenstände der Region zusammen und ließ alles original in ihr Hüsli einbauen.

Mit seinem heruntergezogenen Dach, den gemütlichen Stuben mit bemalten Decken, Türen, Wandschränken und Kachelöfen schuf sie mit dem 'Hüsli', wie sie ihr Haus selbst nannte, ein architektonisches Gesamtkunstwerk. Sie sammelte Uhren, Porzellan und Hinterglasbilder, Gemälde, Glas und Schnitzkunstwerke- alles wird im Original-Interieur gezeigt.

Die liebevoll zusammengetragene Sammlung, die die Besucherinnen und Besucher im 'Hüsli' erwartet, besteht aus profaner und sakraler Kunst, aus vielen kleinen und großen Dingen des Alltags. Alles ist echt und alt und größtenteils so geblieben, als wolle die ehemalige Konzertsängerin im nächsten Augenblick zur Tür hereintreten, um das schöne Haus wieder zu bewohnen.

Die jungen Besucher des Hüsli können bei einem Quiz ihr Wissen über das Heimatmuseum überprüfen.

Hunde nicht erlaubt.

Erwachsene 3,00 €
Erwachsene mit Gästekarte 2,50 €
Kinder 1,50 €

Kostenfreier Eintritt mit der Hochschwarzwald Card

Kostenfreier Eintritt mit der Schwarzwaldcard

Kontakt

Museum Hüsli
Hüsli 1
79865 Grafenhausen

Telefon +49(0)7748/212
Huesli@landkreis-waldshut.de